Entgeltliche Einschaltung
Plus

Gut zu wissen: Warum Akkus von Handys und Tablets bei Hitze zur Gefahr werden

Wenn die Temperaturen steigen, dann setzt das nicht nur uns Menschen zu. Auch elektronischen Geräten droht ein Hitzekollaps – im schlimmsten Fall kann der Akku sogar zu brennen beginnen. Der Kühlschrank ist trotzdem keine Lösung. Was hilft also zur Abkühlung?

  • Artikel
  • Diskussion
Extreme Temperaturen und Elektronik vertragen sich nicht.
© iStockphoto

Von Tamara Stocker

Entgeltliche Einschaltung

Innsbruck – Die Hitze schadet Laptops, Tablets und Smartphones. Das ist kein Irrglaube, sondern Fakt. Wie wir Menschen bleiben auch technische Geräte von den extremen Temperaturen nicht unbeeindruckt. Insbesondere die Lithium-Akkumulatoren, die Mobiltelefone, Tablets, Digitalkameras, Laptops wie auch die rund 200.000 E-Bikes in Österreich mit Strom versorgen, werden dann auch zunehmend zu einer Gefahrenquelle. Mit ein paar einfachen Tipps kann das Gerät den Sommer aber auch gut überstehen.

Im Folgenden lesen Sie, wie viel Sonne Handyakkus überhaupt vertragen, was bei einem Akkubrand genau passiert und wie man das Smartphone im Sommer am besten auflädt und kühl hält:


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung