Entgeltliche Einschaltung

Hyundai Ioniq 6: Es muss nicht immer höher sein

Der SUV-Spezialist Hyundai denkt weiter: Auf der neuen Elektroautoplattform E-GMP ist sogar Platz für eine elegante, windschnittige Limousine namens Ioniq 6.

  • Artikel
  • Diskussion
Aerodynamisch attraktiv gezeichnet: der Ioniq 6 von Hyundai.
© Hyundai

Von Markus Höscheler

Entgeltliche Einschaltung

Busan – Hyundai stellte diese Woche ein neues Auto vor – und es ist ausnahmsweise kein Sport Utility Vehicle. Normalerweise kümmert sich die Marke aus Südkorea um Hochbauten in allen Größen, was nicht verwundert, denn sie hat sich hier Kompetenzen erworben. Angefangen von den kleineren SUV namens Kona und Bayon über den ewigen Bestseller Tucson bis zum großen Santa Fe. Technisch zeigte sich Hyundai ohnedies schon seit Langem offen, experimentiert fleißig mit Brennstoffzelle (Nexo), Plug-in-Hybrid (Santa Fe und Tucson) sowie vollelektrischen Modellen (Kona Elektro). Hier geht Hyundai sogar recht gründlich vor und hat mit E-GMP eine eigene Plattform für Fahrzeuge mit Elektromotoren geschaffen. Der Ioniq 5 ist bereits mit großem Erfolg gestartet – natürlich mit SUV-Optik.

Anfang nächsten Jahres legt der Hersteller mit dem nächsten Ableger von E-GMP nach, mit dem Ioniq 6. Und der strebt nicht nach Höherem, sondern eher nach Längerem (von Bug bis Heck misst er 4855 Millimeter) – und damit ist nicht zuletzt die Reichweite gemeint, denn Hyundai spekuliert mit bis zu 610 Kilometern Ausdauer (WLTP), sofern die größere der beiden angebotenen Batterien an Bord ist. Diese kann mit einer Kapazität von 77,4 Kilowattstunden aufwarten, die Basisversion offeriert 53 Kilowattstunden. Den Normverbrauch beziffert das Unternehmen mit niedrigen 14 Kilowattstunden je 100 Kilometer. Mindestens ein Elektromotor ist an Bord, auf Wunsch gibt es einen zweiten, der damit ein Allradsystem generiert, das in Summe 325 PS leistet und ein maximales Drehmoment von 605 Newtonmetern stemmt. Den Sprint von null auf 100 km/h absolviert die AWD-Fassung des Ioniq 6 in 5,1 Sekunden.

Auffällig beim Ioniq 6 sind unter anderem die Lichtsignatur, die stark gebogene Fronthaube, die hinten stark geneigte Dachlinie, die der Limousine einen Coupé-Look verleiht und die Hyundai zur Kennzeichnung „Streamliner“ verleitet.

Natürlich steckt das Modell voller digitaler Funktionen und Displays, darf mit einer Fülle von Fahrerassistenzsystemen das hohe Sicherheitsniveau bestimmen.

Jetzt einen Bluetooth Lautsprecher von Sony gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung