Entgeltliche Einschaltung

Silvrettarun 3000: Tschechen jubeln im Paznaun

Der Silvrettarun 3000 verpasste den Teilnehmerrekord nur knapp und stand ganz im Zeichen der Läufer aus Tschechien. Lokalmatador Martin Mattle landete am Podest.

  • Artikel
  • Diskussion
Beim Silvrettarun siegte Tereza Kubickova, der Tiroler Martin Mattle landete auf Rang drei.
© Zangerl

Ischgl, Galtür – „Ahoj!“ hieß es am Samstag im Paznaun. Bei der 10. Jubiläumsauflage des Silvrettarun 3000 dominierten die Läufer aus Tschechien und grüßten freundlich vom Podest. Über die Marathondistanz mit dem Höhepunkt Kronenjoch (2974 Meter) siegte bei den Herren Thomas Hudec vor Landsmann David Peliek und dem Mathoner Lokalmatador Martin Mattle. Bei den Damen feierte Tereza Kubickova ihren ersten Sieg vor den beiden Vorarlbergerinnen Johanna Eppler und Sandra Stroppa.

Entgeltliche Einschaltung

Für die Favoritin und sechsfache Siegerin Katharina Zipser aus Innsbruck war das Rennen bereits nach rund fünf Kilometern in Richtung Fimba-Tal zu Ende. Eine Wadenentzündung zwang sie zur vorzeitigen Aufgabe. „Das hätte keinen Sinn gemacht, weitere 35 Kilometer zu laufen. Bei allen zehn Events am Start, aber heuer das erste Mal nicht im Ziel“, sagte die Innsbruckerin (SK Rückenwind). Lokalmatador Martin Mattle muss weiter auf seinen Sieg auf der Hard-Distanz warten. Bis zur Jamtalhütte lag er vorne, ehe er die beiden Tschechen ziehen lassen musste und am Podest landete.

Mit 675 Teilnehmern, davon 93 beim Silvretta Kids-Run, schrammte der Veranstalter TVB Paznaun knapp am bisherigen Teilnehmerrekord von 701 Laufbegeisterten vorbei. Seppi Kurz vom TVB zog positive Bilanz: „Eine großartige Stimmung!“ (tz)

Silvrettarun 3000

40,1 km/Herren: 1. Tomas Hudec (CZ) 3:25,29, 2. David Peliek (CZ) 3:27,30, 3. Martin Mattle (AUT) 3:40,17. Damen: 1. Tereza Kubickova (CZ) 4:19,46, 2. Johanna Eppler (AUT) 4:25,44, 3. Sandra Stroppa (AUT) 4:49,52.

Medium – 29,9 km/Herren: 1. Geoffry Gikuna Ndungu (KEN) 2:18,02, 2. Ondrej Fejfar (CZ) 2:23,16, 3. Jan Vetchy (CZ) 2:39,44. Damen: 1. Adela Stranska (CZ) 2:46,08, 2. Sanna El Kott Helander (SWE) 2:48,11, 3. Lina El Kott Helander 2:48,11.

Small – 11,20 km/Herren: 1. Githuku Chege Geoffry (KEN) 39,43. Damen: 1. Anita Reinhardt (GER) 58,21.

Light – 19,36 km/Herren: 1. Abraham Ebenyo Ekwam (KEN) 1:32,05, 2. Clemens Blassnig 1:33,43, 3. Johannes Lechner (beide AUT) 1:48,24. Damen: 1. Ine de Stoop (BEL) 2:12,42.

Team: 1. AVA Team (CZ), 2. Dreisamtrailer (GER), 3. Eldorado (GER/AUT).

Jetzt einen Bluetooth Lautsprecher von Sony gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung