Osttirol

Busfahrer schlug in Lienz auf Passagierin ein: Festnahme

Die Frau hatte sich bei einem Halt an einer Lienzer Tankstelle bei dem Lenker wegen seiner angeblich aggressiven Fahrweise beschwert. Da schlug er zu. Andere Fahrgäste griffen ein.

Lienz – Eine 37-Jährige wurde am Sonntag an einer Tankstelle in Lienz von einem Busfahrer attackiert. Die Frau war in einem Bus gesessen, der von der Slowakei in Richtung Südtirol unterwegs war. Beim Halt an der Tankstelle beschwerte sich die 37-Jährige bei dem Lenker wegen seiner angeblich aggressiven Fahrweise. Und sie erklärte, dass sie aussteigen wolle.

Da stieß der Slowake die Frau zu Boden und schlug auf sie ein. Die anderen Fahrgäste griffen ein und brachten den Mann schließlich dazu, von ihr abzulassen. Nachdem er sich beruhigt hatte, fuhr der 34-Jährige mit dem Bus weiter. Die Slowakin blieb bei der Tankstelle und erstatte Anzeige bei der Polizei.

Sofort wurde eine Fahndung ausgelöst. Eine Streife der Polizeiinspektion Sillian stoppte den Bus. Der Lenker wurde vorübergehend festgenommen. Er wird auf freiem Fuß angezeigt. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Lienz unterwegs:

Catharina Oblasser

Catharina Oblasser

+4350403 3046

Verwandte Themen