Italien

99-jähriger Italiener promovierte in Philosophie summa cum laude

Giuseppe Paternò vor zwei Jahren. Inzwischen ist der Sizilianer fast 100 Jahre alt.
© Alessandro Fucarini via www.imago-images.de

Palermo – Der 1923 geborene Giuseppe Paternò ist fast 100 Jahre alt, hat zwei Kinder und vier Enkelkinder und ist immer noch so wissbegierig wie ein 20-Jähriger: Nach fünf Studienjahren an der Universität Palermo promovierte er am Montag summa cum laude in Philosophie und Geschichte, wie sizilianische Zeitungen berichten. Selbst die Pandemie konnte ihn nicht aufhalten, sein Studium zu beenden.

Paternò stammt aus einer armen Familie in Palermo mit acht Kindern. Trotz seiner hervorragenden Noten in der Schule schickte ihn sein Vater zur Arbeit. Er begann als Laufbursche Geld zu verdienen, später wurde er Eisenbahner.

Erst im Alter von 30 Jahren schaffte es Giuseppe, an der Abendschule die Matura zu erwerben. Dann beschäftigte er sich mit seiner Leidenschaft für das Schreiben und veröffentlichte ein Buch. Die Freundschaft mit einem Philosophen spornte ihn an, das Universitätsstudium zu beginnen. 1984 ging Paternò in den Ruhestand und hat seitdem nicht aufgehört zu lesen und zu studieren. (APA)

Verwandte Themen