Oberösterreich

Decke im Stiegenhaus von Volksschule in Oberösterreich eingestürzt

Symbolbild
© Carola68/Pixabay

Anwesende Reinigungskräfte hörten den Lärm der herunterkrachenden Decke und entdeckten im Stiegenhaus die Überreste. Schüler und Lehrer waren aufgrund der Sommerferien außer Gefahr.

Kopfing – In der Volksschule in Kopfing (Bezirk Schärding) ist am Montag im Stiegenhaus die gesamte Decke heruntergestürzt. Wegen der Sommerferien befanden sich keine Schüler und Lehrer im Gebäude. Reinigungskräfte, die gerade mit der Grundsäuberung der Schule beschäftigt waren, hatten einen Krach gehört, bestätigte Bürgermeister Bernhard Schasching (ÖVP) einen Bericht in der "BezirksRundSchau" am Dienstag. Verletzt wurde niemand.

Innerhalb einer halben Stunde sei die Decke samt Rigipsverkleidung, Aluschienen und Isolierung heruntergefallen, hieß es weiter. Laut dem Gemeindeoberhaupt sei das Stiegenhaus vor 24 Jahren im Zuge der Sanierung auch erneuert worden. Nun sind die Sachverständigen an der Reihe, um die Ursache des Einsturzes zu ermitteln. Die Volksschule ist bis auf weiteres gesperrt. (APA)

Verwandte Themen