Osttirol/Bezirk Reutte

Paragleiter bei Abstürzen in Sillian und Höfen schwerst verletzt

Höfen, Sillian – Zu gleich zwei Paragleiterunfällen ist es am Dienstag in Tirol gekommen. Im Außerfern erlitt ein 67-Jähriger mehrere Wirbelbrüche, in Osttirol zog sich ein Jugendlicher schwere Verletzungen an den Armen zu.

Der ältere Mann flog im Bereich Höfener Hahnenkamm. Als er landen wollte, veränderten sich die Windverhältnisse. Das führte dazu, dass der Deutsche den Gleitschirm nicht mehr lenken konnte und in einen Wald abstürzte. Ein Zeuge rief die Rettung, diese brachte den Schwerverletzten ins Krankenhaus nach Reutte.

Gute zwei Stunden später, gegen 17.45 Uhr, stürzte ein Flugschüler in Osttirol ab. Der 16-Jährige flog alleine, aber war mittels Funk mit seinem Fluglehrer verbunden. Unmittelbar vor der Landung sackte der Gleitschirm plötzlich ab – der junge Deutsche bremste ab und stürzte aus geringer Höhe zu Boden. Ein Notarzt versorgte den Schwerverletzten, anschließend wurde er ins Lienzer Krankenhaus eingeliefert. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Reutte unterwegs:

Helmut Mittermayr

Helmut Mittermayr

+4350403 3043

Simone Tschol

Simone Tschol

+4350403 3042

Für Sie im Bezirk Lienz unterwegs:

Catharina Oblasser

Catharina Oblasser

+4350403 3046

Verwandte Themen