Tirol

CleanUP Days ab 26. Juli: Tirol wird wieder sauberer

Von 28. bis 31. Juli wird in Tirol Müll gesammelt. Auch Fieberbrunn (Bild) wird bei den CleanUP Days dabei sein.
© rolart-images

Gemeinsam losziehen und Müll sammeln heißt es vier Tage lang im Pillerseetal und St. Johann. Unter anderem dabei: Innsbruck und der Achensee.

Fieberbrunn – Der Erfolg gibt den Initiatoren, dem gemeinnützigen Verein „PATRON“ Recht: Am Bodensee und im Schwarzwald haben bereits insgesamt mehr als 2600 Freiwillige Müll gesammelt. Tirol ist zum ersten Mal bei den so genannten „CleanUP Days“ dabei.

Bis Ende Juni haben sich neben dem Pillerseetal und der Region St. Johann auch noch die Region Innsbruck, der Naturpark Tiroler Lech mit der Naturparkregion Reutte und dem Lechtal sowie die Region Achensee gemeldet, um an der großflächigen Aufräumaktion von „PATRON“ in Zusammenarbeit mit der Österreich Werbung dabei zu sein.

Zahlreiche Naturbegeisterte werden sich von 26. bis 31. Juli in Kleingruppen auf den Weg machen, um gemeinsam Müll am Berg, in den Wäldern, an Seeufern, in Gemeinden usw. zu sammeln. „Wer an diesen Tagen dabei ist, den erwartet nicht nur das Gefühl, ein Zeichen für die Natur gesetzt zu haben, sondern auch ein gemeinschaftliches Outdoor-Erlebnis der besonderen Art“, heißt es vom TVB PillerseeTal.

Die Anmeldung und die Koordination der Routen erfolgt über die CleanUP-Karte auf plasticfreepeaks.com/tirol. Alle Teilnehmer können hier direkt das Datum und die Route ihrer selbstgewählten Tour festlegen. Das benötigte CleanUP-Kit für alle Interessierten, bestehend aus einer recyclebaren und wiederverwendbaren Gewebetasche und einer Zange aus Edelstahl, kann vor dem Abmarsch kostenfrei an einer der zahlreichen Ausgabestellen abgeholt werden. Diese, wie auch die Abgabestationen für den gesammelten Müll, finden sich ebenfalls in der CleanUP-Karte.

Am 30. Juli wird in Innsbruck der gemeinsame Erfolg gefeiert. Den Höhepunkt des Events stellen gleich zwei Livekonzerte dar: Die Innsbrucker Alternative-Pop-Sängerin Helianth wird mit ihren bewegenden Texten das Publikum begeistern. Singer-Songwriter Daniel Avens aus dem Allgäu gibt Teile seines ersten Albums zum Besten.

Unter anderem will die Initiative aus dem Allgäu heuer auch noch im Gesäuse in der Steiermark und im Montafon Müll sammeln. Im Vorjahr wurden 800 Routen von 5000 Freiwilligen gesäubert. (mm)

Verwandte Themen