Judo

Tirolerin Graf kämpft um Ticket für Judo-WM

Vorerst nicht im WM-Kernteam: die Tulferin Bernadette Graf.
© gepa/Steiner

Innsbruck – Österreichs Judoverband (ÖJV) gab gestern das Kernteam für die Weltmeisterschaft in Taschkent (UZB) bekannt. Überraschend scheint die Tirolerin Bernadette Graf noch nicht im sechsköpfigen Aufgebot auf. Der WM-Zug ist allerdings noch nicht abgefahren, bis zu den Titelkämpfen ab 6. Oktober gibt es noch weitere Qualiturniere. „Die WM ist für uns in diesem Jahr das große Ziel“, sagte Tirols Judoverbandspräsident Martin Scherwitzl, der trotz der Nicht-Nominierung der zweifachen Olympia-Teilnehmerin gelassen bleibt.

Fix die Reise antreten werden die Olympia-Medaillengewinner Michaela Polleres (-70/JC Wimpassing/NÖ) und Shamil Borchashvili (-81/LZ Multikraft Wels/OÖ). Nach den European Open in Oberwart (3./4.9.) könnten noch weitere Starter hinzukommen. Fixe Voraussetzung: eine Top-100-Platzierung in der Weltrangliste oder eine Top-10-Platzierung im IJF-Junioren-Ranking. (ben)

Verwandte Themen