Innsbruck

Fehlende Feier-Locations: NEOS bangen um Innsbrucks Jugendkultur

Innsbruck – Dringenden Handlungsbedarf in Sachen Kultur- und Feierräume in Innsbruck sieht GR Dagmar Klingler-Newesely (NEOS): Während die Zahl der Studierenden steige, würden Kulturflächen für junge Menschen schwinden. Als Beispiel nennt die Gemeinderätin Hofgartencafé, Hafen oder Stadtcafé. Es benötige „dringend mehr Unterstützung für eine gesunde Clubkultur, um Innsbruck für junge Menschen attraktiver zu machen“. Das zeige sich auch daran, dass junge Menschen aufgrund mangelnder Alternativen zum Feiern immer mehr in den öffentlichen Raum ausweichen würden – gehäufte Konflikte mit Anrainern inklusive.

„Zutiefst erschüttert“ zeigt sich Klingler-Newesely daher über den Umstand, dass ein Antrag der NEOS, einen Runden Tisch zur Problematik zu veranstalten, jüngst im Gemeinderat gescheitert ist. Offenbar lehne es eine Mehrheit aus FI, FPÖ, ÖVP, SPÖ und Liste Fritz ab, „sich gemeinsam für Kultur- und Feierräume für junge Bürgerinnen und Bürger einzusetzen“. Die NEOS fordern weiter einen „partizipativen Dialog mit allen Generationen und allen Verantwortlichen“, man werde hier nicht lockerlassen. (TT)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen