PLUS

Extrem hohe Zahlen: Heuer bereits 26 Alpintote und 474 Verletzte in Tirol

Die Berg- und Flugretter (hier bei einem Einsatz im Kaisergebirge) haben heuer alle Hände voll zu tun.
© zoom.tirol

In diesem Sommer starben bereits 26 Menschen in Tirols Bergen, 474 wurden verletzt – im Vergleich zu den Vorjahren extrem hohe Zahlen. Das liegt, sagen Experten, auch an stabilen Wetterverhältnissen.

Verwandte Themen