Innsbruck

16-Jährige in Innsbruck sexuell belästigt: Frau schritt ein und wird nun gesucht

Symbolfoto.
© Rita Falk

Am Montagabend sprach eine Frau an der Innpromenade einen Mann an, der offensichtlich eine Minderjährige sexuell belästigte. Die Polizei bittet die etwa 50-Jährige dringend, sich zu melden.

Innsbruck – Die Innsbrucker Polizei sucht dringend nach einer Zeugin, die am Montagabend in Innsbruck einschritt, als sie die sexuelle Belästigung einer 16-Jährigen bemerkte. Die Frau war gegen 18.30 Uhr an der Innpromenade auf Höhe des AZW unterwegs, als sie die Situation zufällig beobachtete. Sie sprach den Mann an, weil er die Minderjährige belästigte. So verhinderte sie, dass er sein Tun fortsetzte. Die Jugendliche wollte zunächst nicht die Polizei rufen, deshalb ging die Zeugin fort.

Für die weiteren Ermittlungen sei es sehr wichtig, dass sich die Frau beim Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Innsbruck unter Tel. 059133/753333 melde.

Laut Beschreibung handelt es sich um eine Frau mittleren Alters (um die 50 Jahre), die mit ihrem kleinen Hund – weißes, kurzes Fell und braunen Flecken – spazieren ging. Sie hat nicht ganz kinnlanges Haar, das bis zur Hälfte weiß und im unteren Bereich blond gefärbt ist. Sie trug ein rotes Shirt und eine rote Brille. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen