Bezirk Landeck

TVB Serfaus-Fiss-Ladis schärft bei Nachhaltigkeit nach

Serfaus, Fiss, Ladis – Gibt es eine hygienische und umweltfreundlichere Alternative für Papierhandtücher? Und wie viel Wasser kann man durch das Senken des Wasserdrucks sparen? Mit Fragen wie diesen beschäftigt sich derzeit Katharina Lentsch. Seit März ist sie die erste Nachhaltigkeitskoordinatorin des Tourismusverbandes Serfaus-Fiss-Ladis. Erstes großes Projekt ist heuer die Erarbeitung eines Nachhaltigkeitskonzepts für das gesamte Verbandsgebiet.

Der TVB, die Bergbahnen und die Gemeinden haben sich dazu zusammengeschlossen, vergangene Woche gab es die erste Sitzung. In mehreren Workshops soll das Nachhaltigkeitskonzept nun umfassend vorbereitet werden, erklärt die Koordinatorin. Man will dabei nicht nur die ökologische Seite, sondern auch die sozialen und ökonomischen Aspekte mitberücksichtigen – das Ergebnis soll bis Ende April nächsten Jahres am Tisch liegen. Gefördert wird die Nachhaltigkeitskoordinatorin am Sonnenplateau über RegioL mit dem Leader-Programm (40 Prozent der Gesamtkosten von 74.455 Euro).

Die Verpflichtung, Nachhaltigkeitskoordinatoren in den Tourismusverbänden zu beschäftigen, wurde erst heuer im Tiroler Tourismusgesetz verankert. Im Oberland dürfte das Sonnenplateau einer der Ersten sein, die die neue Stelle umgesetzt haben. „Die TVB stehen derzeit in den Startlöchern“, sagt Katrin Perktold vom Verband der Tiroler Tourismusverbände.

Nicht überall ist man bereits so weit und habe einen Nachhaltigkeitskoordinator angestellt. Manche Tourismusverbände machen sich aber auch schon länger Gedanken zum Thema – wie das Pitztal, Kufstein oder das Pillerseetal. „Nachhaltigkeit ist ein wichtiges, aber auch ein sehr komplexes Thema“, betont Perktold. (mr)

Für Sie im Bezirk Landeck unterwegs:

Matthias Reichle

Matthias Reichle

+4350403 2159

Monika Schramm

Monika Schramm

+4350403 2923

Verwandte Themen