Standort Tirol

Tiroler Firma APL liefert Apparate für weltgrößte Wärmepumpe

Die Großgeräte verlassen die Produktionsstätte in Hopfgarten.
© APL/Gretter

In Dänemark wird die weltweit größte Wärmepumpe errichtet, die zukünftig 100.000 Haushalte mit CO2-freier Wärme versorgen wird. Die Apparate für die Anlage kommen aus Tirol.

Hopfgarten – Weltweit laufen derzeit die Anstrengungen für den Ausstieg aus Öl und Gas. Dänemark gilt hier als einer der Vorreiter. Nun wird dort die weltweit größte Wärmepumpe errichtet, die zukünftig 100.000 Haushalte mit CO2-freier Wärme versorgen wird. Die Apparate für die Anlage kommen aus Tirol. „APL hat sich in den letzten Jahren zu einem führenden Zulieferer für CO2-neutrale Industrieanlagen entwickelt“, so Geschäftsführer Markus Widner.

Für das Projekt in wurden zwei Stück Verdampfer, Zwischenkühler und Enthitzer angefertigt und kürzlich ausgeliefert. Aktuell läuft die Einrichtung vor Ort. Die 19 Meter langen und 68 Tonnen schweren Wärmetauscher werden mit einem Druck bis zu 100 bar betrieben. Nach Fertigstellung und Inbetriebnahme der Anlage kann ein derzeit noch in Betrieb befindliches Kohlekraftwerk substituiert und damit rund 50 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden.

Die Nachfrage boome, so das Unternehmen in einer Aussendung am Freitag. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet APL mit einem zweistelligen Umsatzwachstum. Aktuell sind an den beiden Produktionsstandorten in Hopfgarten und Dormagen/Nordrhein-Westfalen 105 Mitarbeiter beschäftigt. Die Auftragsbücher seien voll. Deshalb werden zusätzliche Fachkräfte dringend gesucht. Die Exportquote beträgt über 75 Prozent. (TT)

Für Sie im Bezirk Kitzbühel unterwegs:

Harald Angerer

Harald Angerer

+4350403 2059

Michael Mader

Michael Mader

+4350403 3050

Verwandte Themen