Politik in Kürze

Mutter-Eltern-Beratung: Tiroler Netzwerk wächst stetig

88 Hebammen beraten in 90 Beratungsstellen.
© imago

Mehr als 90 Beratungsstellen stehen werdenden und frischgebackenen Eltern in Tirol mit Rat und Tat zur Seite. 88 großteils selbstständige Hebammen geben Tipps und beraten. „Neben Hebammen besteht unser Team auch aus Sozialarbeiterinnen und diplomiertem Pflegepersonal“, erklärt die Leiterin der Mutter-Eltern-Beratung, Petra Welskop. „Das Netzwerk der Mutter-Eltern-Beratung wächst stetig und so konnten im vergangenen Jahr trotz Pandemie insgesamt mehr als 1300 Beratungen durchgeführt werden“, freut sich Gesundheitslandesrätin Annette Leja.

Über die Reden bei der Grünen-Landesversammlung ärgert sich NEOS-Chef Dominik Oberhofer. Die Grünen würden so tun, als säßen sie nicht in Innsbruck, dem Land Tirol und im Bund in der Regierung. „Diese Politik der Unverantwortlichkeit muss ein Ende haben.“ (TT)

Verwandte Themen