Bezirk Kitzbühel

E-Car-Sharing: Warten auf das dritte E-Auto in St. Johann

Symbolbild.
© APA/ Hendrik Schmidt

Von Michael Mader

St. Johann i. T. – Eine Alternative zum Zweitauto wollte die Marktgemeinde St. Johann ab Ende 2018 mit ihrem E-Car-Sharing bieten: Nach Ansicht der Verantwortlichen ist das auch gelungen. „74 aktive Nutzerinnen und Nutzer sind mit den beiden E-Autos insgesamt 130.000 Kilometer gefahren. Im Schnitt erfolgten 75 Buchungen im Monat“, erläutert Marije Moors, Geschäftsführerin des Ortsmarketings.

Jetzt ist es an der Zeit, nicht nur die Tarife anzupassen, sondern auch die bestehenden Autos nach und nach auszutauschen. So wurde, wie bereits berichtet, ein drittes Auto angeschafft, das am Wieshoferparkplatz stationiert ist, und einer der beiden so genannten „Joe’s“ (Kombination aus St. Johann und Elektro) ausgetauscht. Eigentlich hätte bereits auch das zweite vorhandene Auto einem 7-Sitzer mit mehr Zulademöglichkeit weichen sollen, aber hier hakt es ein wenig. „Der wurde leider noch nicht geliefert. Wie bei den meisten E-Autos gibt es hier Verzögerungen“, weiß Thomas Crabtree, der beim Ortsmarketing unter anderem für die E-Autos zuständig ist.

Seit dem 1. Juli gibt es aber auch eine inflationsbedingte Preisanpassung von 10 bis 15 %, sowohl bei der monatlichen Grundgebühr als auch beim Nutzungsentgelt pro Kilometer. Zudem wurde der Firmentarif angepasst. Früher musste für maximal fünf namentlich registrierte Benutzer eine monatliche Grundgebühr von 30 Euro bezahlt werden, jetzt zahlen zwei Nutzer 16 Euro und jeder weitere Nutzer vier Euro. Die Erfahrungen haben laut Moors gezeigt, dass das benutzerfreundlicher sei.

Ebenso benutzerfreundlicher habe man den Selbstbehalt bei der Vollkaskoversicherung verändert und sich Anregungen beim Beecar in Kufstein geholt. Hier kann der E-Auto-Benützer im Falle eines Kasko-Schadens zwischen 750 Euro und 50 Euro Bearbeitungsgebühr und 200 Euro mit 50 Euro Bearbeitungsgebühr wählen. Bei der zweiten Variante sind sieben Euro Monatsgebühr und Bindung auf ein Jahr notwendig.

Für Sie im Bezirk Kitzbühel unterwegs:

Harald Angerer

Harald Angerer

+4350403 2059

Michael Mader

Michael Mader

+4350403 3050

Verwandte Themen