Bezirk Imst

Gemeinsames Sportprojekt in Silz/Stams: Schulweg wird zu einer Sportstunde

Raus in die Natur und bewegen: Profi Alain Kohl (l.) zeigte den Jugendlichen, wie man den Schulweg nutzen kann.
© Jugendzentrum Stams

Stams, Silz – Nachdem die Pandemie vor allem die Kinder und Jugendlichen eingebremst und zum Daheimbleiben bzw. Online-Lernen gezwungen hat, organisierten das Jugendcafé Silz und das Jugendzentrum Stams ein gemeinsames Sportprojekt. Es ging darum, „die jungen Leute endlich wieder raus an die frische Luft zu bringen. Und zwar, um sich zu bewegen“, so die beiden Jugendbetreuerinnen Katharina Altmayer und Rebecca Brunner. Sie führten die Kids in die Welt des Sports ein – vor allem aber in Sportarten, die man tagtäglich und ohne großen Aufwand ausführen kann.

In der Boulderhalle Telfs lernten sie erst Koordination und Technik, „um auch im Alltag überall raufkraxeln zu können“, erklären die Jugendbetreuerinnen. Beim „Parcouring“ erlebten die Kinder und Jugendlichen dann, dass ein an sich langweiliger Schulweg auch zu einem richtigen Abenteuer werden kann. „Warum immer brav geradeaus gehen, wenn man über Mauern, Brunnen und Parkbänke springen kann?“, lautet die Motivation. Dafür konnte der Cliff-Diver und Parcouring-Experte Alain Kohl gewonnen werden. Er zeigte, wie es geht – und die Kids waren begeistert dabei.

„All diese Sportarten kräftigen die Muskulatur, fördern die Ausdauer und stärken das Immunsystem“, betonen Altmayer und Brunner. Zum Abschluss ging es dann auch noch zum Minigolfplatz und in die Kegelbahn. (TT)

Für Sie im Bezirk Imst unterwegs:

Alexander Paschinger

Alexander Paschinger

+4350403 3014

Thomas Parth

Thomas Parth

+4350403 2035

Verwandte Themen