Entgeltliche Einschaltung

Bank hinderte Telefonbetrüger an Abbuchung von fünftstelligem Betrag

Weil es angeblich einen Hacker-Angriff gab, bat ein vermeintlicher Microsoft-Mitarbeiter eine 50-jährige Frau in Wenns um Zugriff auf deren Computer.

  • Artikel

Wenns – Auf einen Trickbetrüger fiel am Donnerstagvormittag eine 50-jährige Österreicherin in Wenns herein. Sie erhielt einen Anruf von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter. Der Anrufer täuschte der Frau vor, dass es einen Hacker-Angriff gebe und konnte die 50-Jährige überreden, ihm Zugriff auf ihren Computer zu gewähren.

Am Abend bemerkte der 26-jährige Sohn der Frau schließlich unberechtigte Vorgänge auf seinem Bankkonto. Die 50-Jährige sperrte daraufhin sämtliche auf ihrem Computer vorhandene Bankkonten. Schaden entstand keiner, da die Abbuchung eines fünfstelligen Betrages von diversen Konten von der Bank verhindert werden konnte.

Entgeltliche Einschaltung

Die Polizei hatte zuvor in einer Aussendung berichtet, auf diversen Konten sei ein Gesamtschaden im unteren fünfstelligen Eurobereich entstanden. (TT.com)

Jetzt eines von zehn Stand Up Paddle gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung