Entgeltliche Einschaltung

Jubiläums-Show: Zarrella präsentiert 30 Jahre Andrea Berg

Mit einem großen Open-Air-Konzert in ihrer Wahlheimat Aspach feiert Schlagerstar Andrea Berg ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum. Giovanni Zarrella präsentiert das Jubiläumskonzert.

  • Artikel
  • Diskussion
Giovanni Zarrella präsentiert die große Jubiläumsshow für Andrea Berg.
© ORF/ZDF/Sascha Baumann

Wien – Seit 30 Jahren begeistert Andrea Berg ihre Fans in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ihr Debütalbum „Du bist frei“ war 1992 der Beginn einer außergewöhnlichen Karriere. Unzählige Hits und Charterfolge machten die gebürtige Krefelderin zu einer der erfolgreichsten Sängerinnen im deutschen Sprachraum.

Entgeltliche Einschaltung

GfK Entertainment teilte am Freitag mit, dass Berg zum zwölften Mal mit einem Album auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Charts gelandet ist. „Keine deutsche Sängerin hatte mehr", hieß es.

Zum großen Jubiläum feiert die Schlagersängerin ein großes Open-Air-Konzert in ihrer Wahlheimat Aspach. Sänger und Moderator Giovanni Zarrella führt durch die Show, die am Samstag um 20.15 Uhr in ORF 2 ausgestrahlt wird.

Langjährige Wegbegleiter, befreundete Künstler:innen sowie nationale und internationale Stars sind eingeladen – darunter Maite Kelly, DJ Ötzi, Kerstin Ott, DJ BoBo, Johnny Logan, die Höhner, Nik P., Nino de Angelo, Semino Rossi, Al Bano Carrisi und Justin Jesso.

Jetzt einen Bluetooth Lautsprecher von Sony gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Duett von Andrea Berg und Vanessa Mai

Überraschungen für Andrea Berg stehen dabei ebenso auf dem Programm wie Rückblicke auf besondere Momente ihrer Karriere. Und natürlich dürfen sich die Schlagerfans an diesem Abend auf alle großen Hits aus drei Jahrzehnten freuen, darunter ganz neue Versionen und Duette, die speziell für die Jubiläums-Show arrangiert wurden.

Vanessa Mai feiert mit Andrea Berg eine TV-Premiere: Gemeinsam singen die beiden erstmals ein Duett, das sie anlässlich des Jubiläums aufgenommen haben. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung