Entgeltliche Einschaltung

Großflächiger Stromausfall legte Innsbruck und viele Gemeinden lahm

Rund 140.000 Haushalte und Firmen in Innsbruck und Umgebung waren am Montagvormittag teils bis zu einer Stunde von einem großflächigen Stromausfall betroffen. Ampeln fielen aus, Straßenbahnen und Bergbahnen standen still, Aufzüge blieben stecken.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion (42)
Die Berufsfeuerwehr Innsbruck musste zu zahlreichen Einsätzen wegen steckengebliebener Lifte ausrücken.
© zeitungsfoto.at

Innsbruck ‒ Im Großraum Innsbruck ist es gegen 10.45 Uhr am Montag zu einem großflächigen Stromausfall gekommen. "Bei Umbauarbeiten im Tinetz-Umspannwerk Ost in Innsbruck kam es zu einer Schutzauslösung und in der Folge zu einem großflächigen Versorgungsausfall im Zentralraum", teilte die Tinetz mit.

Entgeltliche Einschaltung

Tausende Haushalte und Firmen betroffen

Neben der Landeshauptstadt waren 34 weitere Gemeinden im Bezirk Innsbruck-Land und teilweise auch im Oberland (bis Stams und Obsteig) bis zu einer Stunde ohne Strom. Insgesamt waren laut Tinetz ca. 140.000 Anschlüsse/Haushalte betroffen.

In Innsbruck standen die Straßenbahnen still, die Ampelanlagen fielen aus. Auch der Flughafen oder die Nordkettenbahnen waren betroffen. Rund 40 Fahrgäste saßen dort in den Gondeln fest, in der Hungerburgbahn rund 50.

📽️ Video | Stromausfall legte Großraum Innsbruck lahm

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

Laut Innsbruck Sicherheitsstadtrat VBM Johannes Anzengruber wurde die Feuerwehr-Einsatzleitung hochgefahren. „Es waren sehr viele Aufzüge quer über die Stadt stecken geblieben, die Einsätze wurden abgearbeitet", informierte Anzengruber gegenüber der TT.

Die Versorgungsunterbrechungen um 10.56 Uhr.
© Screenshot Tinetz

Ausfall nach 30 Minuten für Großteil vorbei

"Nach rund 30 Minuten war ein Großteil der betroffenen Netzkunden wieder versorgt“, sagte Christian Ammer, Tinetz-Abteilungsleiter. Auf der IKB-Homepage war danach noch von einem Internet- und Telefonieausfall im Versorgungsgebiet die Rede. (rauth, TT.com)

Vom Stromausfall waren auch die Straßenbahnen in Innsbruck betroffen. Sie standen still.
© Domanig

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung