Entgeltliche Einschaltung

Tausende Nutzer meldeten Panne bei Google-Diensten

  • Artikel
  • Diskussion

Mountain View – Bei mehreren Diensten des US-Internetriesen Google sind offenbar technische Probleme aufgetreten. Zehntausende Nutzer meldeten Probleme bei der Suchmaschine von Google sowie dem Kartendienst Google Maps, wie die Website DownDetector.com in der Nacht auf Dienstag im Onlinedienst Twitter mitteilte. Demnach berichteten in den USA mehr als 40.000 Nutzer, dass Google bei ihnen nicht funktioniere. Betroffen waren insbesondere Großstädte wie New York und Denver.

Entgeltliche Einschaltung

In den folgenden Stunden ging die Zahl der Pannen-Meldungen laut DownDetector.com deutlich zurück, es wandten sich aber weitere Nutzer wegen Problemen bei Google-Diensten an die Website. Diese Meldungen betrafen den Angaben zufolge insbesondere die Dienste Google Cloud und Google Calendar.

Auf Twitter veröffentlichten Nutzer Screenshots von Fehlermeldungen bei der Google-Suchmaschine, die auf ein Server-Problem verwiesen. "Wir sind auf dem Laufenden über ein Software-Update-Problem", das die Google-Suchmaschine und Google Maps betroffen habe, teilte das Unternehmen mit und entschuldigte sich bei seinen Nutzern für "die Unannehmlichkeiten". "Wir haben uns darum bemüht, das Problem schnell zu lösen, und jetzt sind unsere Dienste wieder online", versicherte der Konzern. (APA/AFP)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung