Entgeltliche Einschaltung

Gasspeicher in Österreich zu 56 Prozent gefüllt

Neuer Zwischenstand beim Speicherziel Gas: Die heimischen Speicher sind mittlerweile zu 56 Prozent gefüllt. Das entspricht 60 Prozent eines Jahresbedarfs.

  • Artikel
  • Diskussion
Österreich will das Speicherziel von 80 Prozent bis 1. November weiter einhalten.
© IMAGO/Frank Hoermann / SVEN SIMON

Wien – Die Gasspeicher in Österreich sind zu 56 Prozent gefüllt – das reicht für rund 60 Prozent des jährlichen Gasverbrauchs, wie das Energieministerium am Mittwoch mitteilte. Am 8. August seien in den heimischen Speichern 53,6 Terawattstunden (TWh) Erdgas gelagert gewesen. Auch der ehemalige Gazprom-Speicher in Haidach werde kontinuierlich befüllt.

Entgeltliche Einschaltung

Die täglichen Einspeichermengen lagen in den vergangenen Tagen zwischen 300 und 450 Gigawattstunden. Damit sei das Einspeicherziel erreichbar, heißt es aus dem Ministerium. Bis zum 1. November sollen die Österreichischen Gasspeicher zu 80 Prozent gefüllt sein. Auch die strategische Reserve von 20 TWh soll bis dahin erreicht werden. (APA)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung