Entgeltliche Einschaltung

29-Jähriger lud 14-Jährige in Wiener Wohnung ein und wurde ausgeraubt

  • Artikel

Wien – Ein 29-Jähriger ist vergangenen Freitag von den Freunden einer Zufallsbekanntschaft in seiner Wohnung ausgeraubt worden. Der Mann verabredete sich über soziale Netzwerke mit der 14-Jährigen, wozu sie ihre 18-jährige Freundin mitnahm. Nach dem Treffen wollten sich die zwei Freundinnen von drei Bekannten abholen lassen. Gegen 3.00 Uhr standen die drei 16, 17 und 18 Jahre alten Burschen vor der Tür und begannen auf den 29-Jährigen einzuschlagen.

Sie raubten dem Mann unter anderem Bargeld. Danach flüchteten die Burschen mit den zwei Mädchen, hieß es in der Aussendung der Polizei vom Freitag.

Entgeltliche Einschaltung

Die 18-Jährige konnte, nach zwischenzeitlicher Alarmierung der Polizei, noch in der Nähe des Tatortes festgenommen werden. Sie zeigte sich geständig und gab Hinweise zur Ausforschung ihrer 14-jährigen Freundin. Auch diese zeigte sich geständig. Die 18-Jährige wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft St. Pölten in eine Justizanstalt gebracht. Die 14-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Im Zuge weiterer Ermittlungen konnten auch die drei tatverdächtigen Männer ausgeforscht werden. Gegen den 17-Jährigen und den 18-Jährigen wurde am vergangenen Dienstag eine Festnahmeanordnung vollzogen. Der Ältere zeigte sich geständig, der Jüngere verweigerte die Aussage. Beide wurden in eine Justizanstalt gebracht. Die Vernehmung des 16-Jährigen steht noch aus. (APA)

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung