Entgeltliche Einschaltung

24-Jährige stürzte am Hallstätter Gletscher 18 Meter in Spalte

  • Artikel

Hallstatt – Eine 24-Jährige ist Donnerstagvormittag am Hallstätter Gletscher (Bezirk Gmunden) 18 Meter in eine Spalte abgestürzt. Die Tschechin und ihr Freund hatten den präparierten Gletscherweg im Bereich der Seethalerhütte verlassen und gingen ohne Seil und ohne erforderliche Ausrüstung am offensichtlich stark zerklüfteten Gletscher in Richtung Simonyhütte. Bereits nach 100 Metern brach die Tschechin auf einer Schneebrücke am Rand einer Gletscherspalte ein, so die Polizei.

Am Grund diese Spalte befand sich eine weitere etwa 40 Zentimeter schmale Spalte, durch die die junge Frau auch noch hindurch rutschte. Ihr Partner holte den Hüttenwirt der Seethalerhütte zu Hilfe, der einen Notruf absetzte. Gemeinsam gingen sie dann mit einem Zivilbergführer zur Unfallstelle. Bergführer und Wirt ließen ein Seil mit Gurt hinunter, an dem die Tschechin nach oben gezogen werden konnte. Sie blieb unverletzt. (APA)

Entgeltliche Einschaltung

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung