Entgeltliche Einschaltung

LASK bleibt nach 2:1 gegen Rapid vor Salzburg weiter Spitzenreiter

Die Heim-Mannschaften hatten am Sonntag in der Bundesliga Grund zum Jubeln: Sowohl der LASK, als auch Salzburg und Lustenau gewannen zuhause.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Jubel zum 2:0 durch Keito Nakamura (LASK).
© APA/EXPA/ROLAND HACKL

Wien – Der LASK hat die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga mit einem verdienten 2:1-Heimsieg im Schlagerspiel gegen Rapid behauptet. Die Linzer liegen damit nach der vierten Runde mit einem Punkt Vorsprung auf Salzburg voran. Der Serienmeister gewann gegen den WAC ebenfalls mit 2:1. Dritter ist einen weiteren Punkt dahinter Sturm Graz nach einem bereits am Samstag eingefahrenen 4:0-Erfolg gegen Altach.

Entgeltliche Einschaltung

⚽ Bundesliga, 4. Spieltag

🟢 Samstag:

  • Austria Wien - WSG Tirol 2:1 (1:0)
  • Austria Klagenfurt - SV Ried 1:0 (0:0)
  • Sturm Graz - SCR Altach 4:0 (1:0)

🟢 Sonntag:

  • Austria Lustenau - TSV Hartberg 4:1 (2:1)
  • Red Bull Salzburg - WAC 2:1 (2:0)
  • LASK - Rapid Wien 2:1 (2:0)

Aufsteiger Austria Lustenau fuhr beim 4:1 gegen Hartberg den zweiten Sieg ein und liegt punktegleich mit Rapid auf Platz vier. Damit gab es am vierten Spieltag ausschließlich Heimsiege.

📽️ Video | Siege für Sturm und Lustenau

Am Samstag hatten die Wiener Austria (2:1 gegen WSG Tirol) und Austria Klagenfurt (1:0 gegen Ried) jeweils ihren ersten Saisonsieg geholt. Die Wiener Austria liegt nach dem Lizenz-bedingten Punkteabzug mit nun einem Punkt aber weiter am Tabellenende unmittelbar hinter dem WAC (2).

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

📊 Die aktuelle Tabelle der Bundesliga:


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung