Entgeltliche Einschaltung

Messerstecherei in Innsbruck: Ermittlungen wegen versuchten Mordes

  • Artikel

Innsbruck – Ein 52-Jähriger ist am Wochenende vor einem Innsbrucker Lokal mit einem Messer attackiert und verletzt worden. Gegen den mutmaßlichen Täter – einen 51-Jährigen – wird nun wegen versuchten Mordes ermittelt.

Das spätere Opfer war am Samstag kurz nach 4 Uhr vor dem Gebäude in der Amraser Straße mit dem 51-Jährigen in Streit geraten, woraufhin dieser ein Messer zückte und dem Älteren Schnitt- und Stichverletzungen im Kopf- und Halsbereich zufügte. Anschließend ergriff er die Flucht.

Entgeltliche Einschaltung

Der verletzte Türke wurde direkt nach dem Vorfall mit der Rettung in die Klinik eingeliefert, konnte aber nach der Versorgung in häusliche Pflege entlassen werden.

Der 51-Jährige, der laut Polizei bei dem Streit ebenfalls verletzt worden war, wurde noch am selben Morgen gefasst – für ihn klickten gegen 5.30 Uhr in der Innsbrucker Klinik die Handschellen, nachdem er sich selbst dort behandeln lassen wollte.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Er wurde in die Justizanstalt Innsbruck gebracht und sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Laut ersten Meldungen wird gegen den Einheimischen nun wegen des Verdachts des versuchten Mordes ermittelt. (TT.com)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung