Entgeltliche Einschaltung

Gewerkschaft fordert Anhebung des Kilometergeldes von 42 auf 60 Cent

  • Artikel
  • Diskussion

Wien – Die Gewerkschaft GPA fordert eine Anhebung des Kilometergeldes von aktuell 42 auf 60 Cent. Es habe seit 14 Jahren keine Anpassung an die Inflation gegeben, argumentiert GPA-Vorsitzende Barbara Teiber die Forderung im Ö1-Mittagsjournal. Kritisiert wird die Forderung vom Verkehrsclub Österreich (VCÖ).

Die geltenden 42 Cent würden neben dem Treibstoff auch einen Großteil der Anschaffungs- und Erhaltungskosten eines Autos decken, so ebenfalls auf Ö1 Michael Schwendinger vom VCÖ. Eine Anhebung sei ein Anreiz in die falsche Richtung.

Entgeltliche Einschaltung

Anders sieht dies Teiber: „Wenn das amtliche Kilometergeld angehoben wird, könnten auch die Dienstgeber auf die Idee kommen, andere Dinge zu fördern, beispielsweise die Öffitickets, etc.", so die Chefin der Privatangestelltengewerkschaft im Journal. Zudem seien viele Menschen einfach auf das Auto angewiesen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung