Entgeltliche Einschaltung
Plus

Stadt Innsbruck zieht Lehren aus dem Stromausfall

Rasche Kommunikation und Sensibilisierung der Bürgerinnen und Bürger sind für Innsbrucks Stadtführung entscheidend.

  • Artikel
  • Diskussion
Auch die IKB-Leitstelle war am 8. August voll gefordert, Tausende Störungsmeldungen gingen dort ein.
© IKB

Innsbruck – Nicht zur Tagesordnung übergehen, sondern Lehren ziehen, um noch besser auf künftige Worst-Case-Szenarien vorbereitet zu sein: So lautet die Devise der Innsbrucker Stadtführung nach dem ca. 45-minütigen, flächendeckenden Stromausfall, der am 8. August rund 140.000 Haushalte im Großraum Innsbruck betraf.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung