Entgeltliche Einschaltung

Surfer vom Canal Grande in Venedig ausgeforscht und bestraft

  • Artikel
  • Diskussion

Venedig – Zwei junge Touristen, die am Mittwoch verbotenerweise über den berühmten Canal Grande in Venedig gesurft und damit den Bürgermeister der norditalienischen Lagunenstadt erzürnt haben, sind ausgeforscht und bestraft worden. Ein Engländer und ein Chinese, die in Australien leben, wurden aus der Stadt verwiesen und haben Venedig bereits verlassen. Sie mussten davor eine Strafe von 1.500 Euro pro Kopf zahlen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Wie es zur Identifizierung der beiden Ausländer gekommen sei, ist noch unklar. "Schaut, zwei übermütige Dummköpfe, die sich über die Stadt lustig machen", schrieb der Bürgermeister von Venedig Luigi Brugnaro am Mittwoch auf Twitter und postete ein Video, das die zwei Männer zeigte, die auf selbstfahrenden Surfbrettern zwischen Booten und Vaporetti fuhren.

Entgeltliche Einschaltung

"Ich bitte alle, uns zu helfen, sie ausfindig zu machen, um sie zu bestrafen", schrieb der Bürgermeister weiter. "Denjenigen, die die beiden identifizieren, lade ich zum Abendessen ein", fügte Brugnaro hinzu. (APA)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung