Entgeltliche Einschaltung
Plus

Jetzt ist es verbrieft: Bayern ist für höhere Lkw-Maut

Bayerns Europaministerin Huml hat gemeinsam mit Tirol und Südtirol Appell einen an die EU für eine Korridormaut auf der Brennerstrecke unterzeichnet.

  • Artikel
  • Diskussion (16)
Für Landeshauptmann Günther Platter ist es ein „wichtiger Schritt“ für die Realisierung der Korridormaut. Bayerns Europaministerin Melanie Huml trägt das Forderungspaket für eine höhere Lkw-Maut schriftlich mit.
© Lair/Die Fotografen

Von Peter Nindler

Innsbruck, Bozen, München – So ein Schreiben an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sowie die VerkehrsministerInnen aus Österreich (Leonore Gewessler), Italien (Enrico Giovannini) und Deutschland (Volker Wissing) hat es bisher noch nicht gegeben: Schließlich sprechen sich darin Tirol, Südtirol und erstmals auch offiziell mit Brief und Siegel Bayern für die Einführung von höheren Lkw-Mauten auf der Brennerstrecke in Italien und Bayern aus. Also für die seit Jahren geforderte Korridormaut.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung