Entgeltliche Einschaltung

Kuh attackierte in Gries nach dem Kalben 74-jährigen Mann

Nach dem Kalben auf einer eingezäunten Weide ging die Kuh plötzlich auf ihren frisch geborenen Nachwuchs los – dachte zumindest ein 74-Jähriger, der dem Jungtier zu Hilfe kommen wollte. Dabei wurde er aber selbst zur Zielscheibe.

  • Artikel

Gries – Möglicherweise falsch eingeschätzt hat am Montag ein 74-Jähriger eine Situation auf einer eingezäunten Weidefläche in Gries am Brenner. Der Mann – ein Nachbar des Kuhbesitzers – dachte, dass eine Kuh nach dem Kalben auf ihren eigenen Nachwuchs losging. Er beschloss, dem Jungtier zu Hilfe kommen.

Als er aber gegen 14.30 Uhr die Weide betrat, ließ die Kuh vom Kalb ab und attackierte stattdessen den Mann. Ein weiterer Nachbar kam dem 74-Jährigen zu Hilfe und lenkte die Kuh ab, wodurch sich der Pensionist in Sicherheit bringen konnte. Er wurde bei diesem Vorfall unbestimmten Grades verletzt. (TT.com)

Entgeltliche Einschaltung

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung