Bezirk Schwaz

„Gondel Slam“ in Mayrhofen soll neue Wege öffnen

Unter dem Motto „Wir sitzen alle in derselben Gondel“ werden am 16. Oktober in der Ahornbahn touristische Probleme diskutiert.
© Wolf

Die Gondel der Mayrhofner Ahornbahn wird zum Live-Studio, wo man neue Arbeitswelten und Lösungen für die Tourismusbranche finden will.

Mayrhofen – Die Probleme im Tourismus sind vielfältig, werden nicht weniger und sind meist schon längst bekannt. Viele fühlen sich dennoch ungehört, es fehlen Perspektiven. Es fehlen Lösungswege. Das will Unternehmer Daniel Stock mit seinem Team ändern. Er stellte in kürzester Zeit eine neuartige Veranstaltung auf die Beine, um Experten, Touristiker, Gastronomen und Mitarbeiter zusammenzubringen und neue Strategien sowie Lösungen für die Zukunft zu diskutieren.

Am 16. Oktober wird nämlich aus der großen Gondel der Ahornbahn ein gemütliches Wohnzimmer. Unter dem Motto „Gemeinsam bergauf – wir sitzen alle in derselben Gondel“ will man den Problemen im Tourismus an den Kragen gehen. Einen Tag lang werden beim so genannten „Gondel Slam 2022“ unterschiedlichste Themen wie Personalmangel, Digitalisierung, Menschlichkeit und Wertschätzung, Nachhaltigkeit oder auch Energie angegangen. „So etwas in diesem Format hat es noch nie gegeben, das ist einzigartig“, sagt Stock. Seine Idee wird auch vom Tourismusverband Mayrhofen-Hippach und den Mayrhofner Bergbahnen unterstützt.

Für Stock ist klar: In dieser Gondel sollen nicht nur die bekannten Gesichter der Branche zu Wort kommen, sondern auch jene, die sonst nicht gehört werden. „Wir wollen vor allem den Jungen die Chance geben, sich einzubringen und so gemeinsam auf neue Wege und Lösungen zu kommen – vom preisgekrönten Lehrling, Tourismusfachschüler bis zum MCI-Studenten wird es ein interessanter Mix“, sagt Stock. Mit dabei sind neben Seilbahner Franz Hörl oder Generalsekretärin Eva Landrichtinger u. a. auch Theresa Haid (Vitalpin), Rhetoriker Rene Borbonus, Stuntfrau Miriam Höller oder Mentaltrainer Lars Amend. Auch Oliver und Amira Pocher werden einen Podcast zur Thematik beisteuern.

Immer nur 15 Minuten dauert eine Gondelfahrt und somit eine Gesprächsrunde. Kurz und knapp soll über neue Arbeitskultur und Arbeitswelten gesprochen werden.

Während in der Gondel diskutiert und interviewt wird, können Interessierte gemütlich von zu Hause aus alles über einen Live-Stream mitverfolgen. (emf)

Verwandte Themen