Entgeltliche Einschaltung

65-Jährige erlag nach Brand in Innsbruck ihren schweren Verletzungen

Eine Pflegerin eilte der brennenden Frau zu Hilfe und löschte die Flammen. Die 65-Jährige wurde in die Klinik gebracht, wo sie am Donnerstag verstarb.

  • Artikel

Innsbruck – Eine 65-Jährige ist am Mittwochabend bei einem Brand im Zimmer einer Sozialeinrichtung in Innsbruck lebensgefährlich verletzt worden. Sie wurde in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Die Frau wurde aufgrund der dortigen Spezialabteilung in die Klinik Murnau verlegt. Dort erlag sie einen Tag später ihren schweren Verletzungen, wie die Polizei bekanntgab.

Laut Polizei brach kurz nach 20 Uhr in einem Bett ein Feuer aus und erfasste auch die darin liegende Frau. Eine Pflegerin eilte ihr zu Hilfe, stellte die brennende Frau in die Dusche und löschte die Flammen. Mit weiteren Kollegen gelang es ihr dann auch, das Bett mit einem Feuerlöscher zu löschen. Die Beamten gehen von einem Unfall aus. (TT.com)

Entgeltliche Einschaltung

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung