Entgeltliche Einschaltung

Mordalarm in Innsbruck: 63-Jähriger tot gefunden, Sohn stellte sich Polizei

Polizeibeamte fanden am Mittwochabend in einer Innsbrucker Wohnung einen toten 63-Jährigen. Kurze Zeit später stellte sich sein 38-jähriger Sohn der Polizei.

  • Artikel
  • Video
Über den Balkon stiegen Polizisten in die Wohnung ein. Dort fanden sie das Opfer.
© Liebl Daniel

Innsbruck – Ein 38-Jähriger meldete sich am späten Mittwochabend bei der Polizeiinspektion Flughafen und gab an, seinen Vater getötet zu haben. Das 63-jährige Opfer wurde bereits kurz vorher in seiner Wohnung im Innsbrucker Stadtteil Hötting tot aufgefunden.

Entgeltliche Einschaltung

Verwandte meldeten sich bei der Exekutive, weil ein Unglücksfall befürchtet wurde. Polizeibeamte konnten mit Unterstützung der Feuerwehr über den Balkon in die Wohnung gelangen und fanden den 63-jährigen Österreicher tot auf. Der Mann wies Schnittverletzungen auf.

📽️​ Video | 63-Jähriger in Innsbruck getötet, Sohn tatverdächtig

Etwa drei Stunden später stellte sich der 38-jährige Sohn. Seitdem hülle er sich aber in beharrliches Schweigen, sagte der stellvertretende Leiter des Tiroler Landeskriminalamtes, Gert Hofmann. Konkrete weitere Angaben habe der Tatverdächtige nicht gemacht. Somit liege derzeit auch noch kein klassisches Geständnis vor, betonte Hofmann. Der Mann habe sich nach seiner Aussage bei der Polizeiinspektion „stoisch" verhalten.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Die Tatwaffe sei noch nicht sichergestellt worden. Es seien aber mehrere Messer beschlagnahmt worden. Eine Obduktion bestätigte ein Tötungsdelikt. Nähere Angaben zum Verletzungsbild würden derzeit nicht veröffentlicht, um die Ermittlungen nicht zu beeinträchtigen. (TT.com)

Im Innsbrucker Stadtteil Saggen ist es am Mittwochabend ebenfalls zu einer Bluttat gekommen. Mehr dazu hier:

undefined

Innsbruck

Bluttat in Innsbruck: Frau (29) brach nach Messerattacke auf Straße zusammen


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung