Entgeltliche Einschaltung

Elektrolyseur in Jenbach geplant: Grüner Wasserstoff für Innio ab 2025

Der Standort des Gasmotorenherstellers Innio in Jenbach soll ab 2025 von der Tiwag-Tochter Tinext mit grünem Wasserstoff versorgt werden. Auf dem Gelände des Achenseekraftwerks der Tiwag soll eine Elektrolyseanlage errichtet werden.

  • Artikel
  • Diskussion
Archivfoto.
© innio jenbach

Jenbach – Der Standort des Gasmotorenherstellers Innio in Jenbach soll ab 2025 von der Tiwag-Tochter Tinext mit grünem Wasserstoff versorgt werden. Zugleich sollen überschüssige Strom- und Wärmemengen in das lokale Strom- und Fernwärmenetz eingespeist werden. Sobald ausreichende Mengen an grünem Wasserstoff verfügbar sind, sollen auch etwa die Versorgung einer Werkstankstelle von Innio oder die Betankung von Fahrzeugen lokaler Logistikunternehmen erfolgen.

Entgeltliche Einschaltung
Standortleiter Martin Mühlbacher (l.), Tiwag-Vorstandsdirektor Thomas Gasser (M.) und Innio-Präsident Olaf Berlien (r.).
© Innio

Für die Gewinnung des Wasserstoffs plant Innio auf dem Gelände des Achenseekraftwerks der Tiwag in Jenbach die Errichtung einer Elektrolyseanlage, die Strom aus erneuerbarer Energie in grünen Wasserstoff umwandelt. Die Tinext wird die Verdichter- und Speicherterminals errichten. Der erzeugte Wasserstoff wird in einer Pipeline zu Innio transportiert und dort insbesondere für Prüfläufe von Wasserstoffmotoren eingesetzt.

Das Projekt sei ein wichtiger Beitrag, den CO2-Abdruck von Innio zu verringern, so Martin Mühlbacher (l.), Standortleiter in Jenbach. Auch Tiwag-Vorstandsdirektor Thomas Gasser (M.) zeigt sich zufrieden: „Wir zeigen hier, wie der Übergang zu einer autonomen und klimaneutralen Versorgung der Industrie funktionieren kann.“ Für Innio-CEO Olaf Berlien (r.) ist die Kooperation ein wichtiger Schritt in der Energiestrategie des Unternehmens. (TT.com)

Mehr zum Thema:

undefined

Plus

Wenn das Gas ausbleibt: Wie man für den Energie-Ernstfall vorbereitet ist

undefined

Energiekrise

EU-Vertreter beruhigt: Wir werden im Winter nicht frieren müssen

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung