Leute

Lugner wünscht sich Lady Gaga als Opernball-Begleitung: „Die wird wohl nicht kommen"

Von Ruhestand keine Spur: Lugner kurz vor seinem 90. an seinem Schreibtisch.
© dpa

Nach zwei Jahren Corona-Pause soll im kommenden Frühjahr wieder ein Opernball in Wien stattfinden. Höchste Zeit für „Mörtel" Lugner, nach einer prominenten Begleitung Ausschau zu halten. Kurz vor seinem 90. Geburtstag ist der umtriebige Unternehmer auch weiter auf der Suche nach einer neuen Lebensgefährtin.

Wien – Bauunternehmer Richard Lugner ist für diverse Dinge bekannt: Für seinen Spitznamen „Mörtel", den tierischen Kosenamen, die er seinen stets deutlich jüngeren Freundinnen verpasst – und selbstredend für den Wiener Opernball. Seit Jahrzehnten sorgt im Vorfeld der Veranstaltung vor allem die Frage für Aufsehen, welche prominente Dame er im Schlepptau haben wird. Der Bild am Sonntag hat Lugner, der am kommenden Dienstag 90 Jahre alt wird, nun verraten, welchen Weltstar er sich für den anstehenden Opernball wünschen würde.

„Die Lady Gaga wäre toll. Aber die wird wohl nicht zu mir kommen", zeigt sich Lugner realistisch. „Da müsste ich ihr wohl meine Lugner City überschreiben." In der Tat dürfte Lady Gaga, die neben ihrer Gesangskarriere längst auch als erfolgreiche Schauspielerin in Hollywood fußgefasst hat, nicht auf die Gage angewiesen sein, die es für einen Kurzbesuch auf dem Wiener Opernball gibt.

Auch einen anderen großen Wunschgast kann Lugner in diesem Leben nicht mehr begrüßen – aus denkbar anderen Gründen: „Das war Liz Taylor. Wir haben wirklich alles versucht, aber es hat bis zu ihrem Tod leider nicht geklappt."

Wunsch nach Partnerin „ab 40"

Wofür Lugners Stargäste der vergangenen Jahre neben Glamour und Aufsehen zumeist gesorgt haben, ist jede Menge Drama. 2014 lotste er etwa It-Girl Kim Kardashian nach Wien, die sich nach ihrem Kurzbesuch über rassistische Entgleisungen vor Ort beschwerte. Skifahrerin Lindsey Vonn sollte laut Lugner 2020 an seiner Seite in der Loge sitzen, sagte dem Vorhaben aber wenig später selbst in aller Öffentlichkeit ab. Die italienische Schauspielerin Ornella Muti wurde als kurzfristiger Ersatz vorgestellt.

Der erste Lugner-Gast war 1992 Harry Belafonte. Auch Grace Jones, Pamela Anderson, Carmen Electra, Paris Hilton und Geri Halliwell folgten schon „Mörtels" Ruf. Die namhaftesten Stars der vergangenen Jahre waren Goldie Hawn im Jahr 2017 und Melanie Griffith im Jahr darauf. Sowohl 2022 als auch 2021 musste die Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen.

Traditionell findet der Wiener Opernball am Donnerstag vor dem Aschermittwoch statt. 2023 würde dies der 16. Februar sein. Wer „Mörtel" dann begleiten wird, steht noch in den Sternen – auch in Bezug auf sein Privatleben: „Ich [bin] aktuell Single", so Lugner zur BamS. Genaue Vorstellungen für eine zukünftige Dame an seiner Seite hat er aber: „So ab 40 Jahren sollte sie sein und einen Geschäftssinn haben." (TT.com)

Verwandte Themen