Steiermark

Steirer soll über Jahre hinweg Katzen misshandelt und getötet haben

Symbolbild.
© pixabay

Der 32-Jährige wurde festgenommen. Eine psychische Beeinträchtigung steht im Raum. Man hatte eine tote und vier verwahrloste Katzen bei ihm gefunden.

Voitsberg – Ein 32-jähriger Steirer dürfte im Sommer mehrere Katzen auf einem Hof in der Weststeiermark getötet haben. Der Mann wurde im August nach einer Kontrolle in Begleitung der Amtstierärztin festgenommen. Man hatte eine tote und vier verwahrloste Katzen bei ihm gefunden, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung der Landespolizeidirektion Steiermark. Gegen den Mann, der bereits wegen Tierquälerei verurteilt worden war, bestand ein Tierhalteverbot.

Der Verdächtige gab zu, dass er auch mehrere Katzen am Hof seiner Ex-Freundin getötet habe. Über Jahre hinweg habe er vorwiegend Samtpfoten misshandelt. Bei Hausdurchsuchungen stellten die Ermittler digitale Beweismittel sicher. Offenbar hatte der mutmaßliche Täter sogar Aufnahmen von den Misshandlungen gemacht. Motiv soll eine psychische Beeinträchtigung des Mannes sein, hieß es seitens der Polizei. Der 32-Jährige befindet sich in der Justizanstalt Graz-Jakomini. (APA)

Verwandte Themen