Innsbruck

Räuber in Innsbrucker Tankstelle von Mitarbeiter überwältigt

Der 24-Jährige hatte vorgegeben, eine Flasche Bier kaufen zu wollen, versuchte dann aber, in die Kassa zu greifen. Bei der darauf folgenden Auseinandersetzung unterlag der Räuber dem Mitarbeiter der Tankstelle und wurde schließlich von der Polizei abgeführt.

Innsbruck – Ein gescheiterter Raubversuch in einer Innsbrucker Tankstelle endete am Mittwoch für einen 24-jährigen Österreicher im Gefängnis. Der Mann betrat gegen 3.30 Uhr morgens die Tankstelle in der Egger-Lienz-Straße und holte sich eine Bierflasche aus dem Kühlschrank. Laut Polizei gab er dann vor, diese an der Kassa bezahlen zu wollen.

Als der 23-jährige österreichische Angestellte der Tankstelle die Kassa öffnete, ging der 24-Jährige hinter den Tresen und versuchte, den Angestellten wegzustoßen. Dabei dürfte er aber nicht mit der Kraft seines Gegenübers gerechnet haben: Bei der folgenden Auseinandersetzung konnte der 23-Jährige den um ein Jahr älteren Mann am Boden fixieren und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Diese führte den Räuber ab und überstellte ihn in die Justizanstalt. (TT.com)

Verwandte Themen