Koalitionsgespräche

Mattle und Dornauer bestätigten: Regierungsbildung bis 25. Oktober

Georg Dornauer (SPÖ) und Anton Mattle (ÖVP) wollen am 25. Oktober ihr Regierungsprogramm präsentieren.
© Thomas Böhm

ÖVP und SPÖ erklären in einer gemeinsamen Aussendung, dass die Koalitionsgespräche weiter "auf Hochtouren" laufen. Man habe sich in vielen Themenpunkten "sehr weit angenähert".

Innsbruck – In einer gemeinsamen Aussendung am Donnerstagvormittag haben Tirols ÖVP-Chef Anton Mattle und SPÖ-Obmann Georg Dornauer erneut betont, am 25. Oktober die Regierungsbildung abschließen zu wollen. An diesem Tag konstituiert sich auch der neue Landtag. Die beiden erklärten, dass Tirol "rasch eine stabile und handlungsfähige Regierung" brauche.

Die zweite Runde in den Koalitionsverhandlungen sei nun abgeschlossen, heißt es in der Aussendung. In vielen Themenpunkten habe man sich bereits "sehr weit angenähert". Nun stehe die dritte Verhandlungsrunde an, in denen noch offene Themenbereiche behandelt und Punkte mit unterschiedlicher Sichtweise angegangen würden. "Die Verhandlungen laufen jedenfalls weiter auf Hochtouren."

Mehr zum Thema

undefined

Plus

Tiroler Koalition: Drei LandesrätInnen sind für die SPÖ reserviert

undefined

PLUS

Schwarz-Rot soll am nächsten Dienstag stehen, Landtagssitzung am 25. Oktober

undefined

LEITARTIKEL

TT-Leitartikel zu ÖVP/SPÖ in Tirol: Endlich alte Zöpfe abschneiden

Energiewende, leistbares Wohnen, Fachkräftemangel oder Sicherheit – die Themenpalette sei breit, so die Parteichefs. Abschließend soll ein gemeinsames Regierungsprogramm verabschiedet werden. "Uns eint der konstruktive und verbindende Zugang sowie der Wille, unser Land Tirol mit Verlässlichkeit und neuen Ideen in die Zukunft zu führen", erklärten Mattle und Dornauer.

Aus Rücksicht auf die laufenden Verhandlungen und die Vertraulichkeit der Gespräche würden noch keine konkreten Ergebnisse kommuniziert. Auch auf Personalspekulationen wollen sich die beiden nicht einlassen. (TT.com)

Verwandte Themen