👍🏼 Tipps vom Gartenexperten

Guter Rat ist günstig: Pflanzen überwintern, und das mit wenig Energie

Ob Gewächshaus oder Wintergarten: Mit Beginn der kalten Jahreszeit müssen Plätze fürs Überwintern der Pflanzen gesucht werden.
© iStock

Die Energiekrise trifft alle – auch Gärtner und Gärtnerinnen. Denn in den nächsten Wochen geht es darum, die vielen nicht winterharten Pflanzen zu verstauen. TV-Gartenexperte Karl Ploberger hat sich die Möglichkeiten für Quartiere in der vierten Jahreszeit angeschaut.

🌺 Das Glashaus:

Das Gewächshaus ist sicherlich auch in Zeiten, wo mit Energie sparsam umgegangen werden muss, einer der besten Plätze. Denn hier wird die Energie der Sonne am besten ausgenützt. Selbst an trüben Tagen erwärmt sich die Luft darin. Wichtig ist, dass man das Auskühlen in den Nachtstunden oder an Schlechtwettertagen verhindert. Polsterfolien sind da die optimale Möglichkeit, die Wärme im Glashaus zu halten.

In so einem frostfreien Gewächshaus lassen sich im Prinzip alle Kübelpflanzen überwintern. Ideal für Kamelien, Oleander, Hanfpalme, Olive, Lorbeer. Hält man es etwas wärmer (um die 7 Grad), dann können auch perfekt alle Zitronen, Mandarinen und Orangen aufgestellt werden. Wichtig bei allen Pflanzen: ganz wenig gießen.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen