Entgeltliche Einschaltung

Alle Spiele auf einen Blick: Das bringt der Montag bei der WM

Ohne Superstar Neymar kann die brasilianische Nationalmannschaft mit einem Sieg gegen die Schweiz vorzeitig in die K.o-Runde der Fußball-WM in Katar einziehen. Ein frühzeitiges Weiterkommen der Seleção ist aber nur möglich, wenn zuvor die Kameruner gegen Serbien keine drei Punkte einfahren. In Gruppe G bekommt es Portugal mit Uruguay zu tun. Ghana steht gegen Südkorea unter Druck.

  • Artikel
  • Diskussion (4)
Glänzt Brasiliens Angreifer Richarlison auch gegen die Schweiz?
© IMAGO/Florencia Tan Jun

⚽📊 Die wichtigsten Zahlen, Daten, Fakten und Termine zur WM 2022 findet ihr hier in unserem Datencenter. Mit TT.com seid ihr bei allen Spielen live dabei!

Entgeltliche Einschaltung

⚽️ Die Spiele vom Sonntag

undefined

WM 2022 I Gruppe F

Marokko gewinnt verdient gegen Belgien, Kroatien dreht Spiel gegen Kanada

undefined

WM 2022 | Gruppe E

Deutschland rettet Remis gegen Spanien und schöpft wieder Hoffnung


📆 Montag, 28. November, 2. Spieltag

🟢 Gruppe G: Kamerun - Serbien 11.00 Uhr

Kamerun: Kamerun steht nach dem 0:1 gegen die Schweiz akut unter Druck - zumal im letzten Spiel die Brasilianer warten. Trainer Rigobert Song hat den vor dem Turnier vollmundig geäußerten Traum vom Halbfinale aber noch nicht abgeschrieben. Das Problem: Sein Team ist relativ unerfahren, spielte gegen die Schweiz auch ordentlich, blieb aber viel zu harmlos. Auch Bayern-Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting, der zwei gute Chancen hatte, aber sonst kaum zu sehen war.

Serbien: Wieder einmal wird Serbiens WM-Auftritt von einem politischen oder eher nationalistischen Thema überlagert. Die FIFA ermittelt gegen den serbischen Verband wegen einer chauvinistischen Fahne, die offenbar in der Spielerkabine fotografiert wurde. Dabei gibt es sportlich genug Sorgen: Der Auftakt gegen Brasilien ging verloren (0:2), wichtige Spieler wie Filip Kostic und Dusan Vlahovic sind nicht fit.

📊 Voraussichtliche Aufstellungen

  • Kamerun: 23 Onana - 19 Fai, 3 Nkoulou, 21 Castelletto, 25 Nouhou - 8 Zambo Anguissa, 14 Oum Gouet, 18 Hongla - 20 Mbeumo, 13 Choupo-Moting, 12 Toko Ekambi
  • Serbien: 23 V. Milinkovic-Savic - 4 Milenkovic, 5 Veljkovic, 2 Pavlovic - 22 Lazovic, 16 Lukic, 25 Mladenovic - 20 S. Milinkovic-Savic, 10 Tadic - 18 Vlahovic, 9 A. Mitrovi
  • Schiedsrichter: Mohammed Abdulla (Vereinigte Arabische Emirate)
  • 📺 ORF1

🔴 Gruppe H: Südkorea - Ghana 14.00 Uhr

Südkorea: Nach dem ordentlichen Auftakt beim 0:0 gegen Uruguay sind beim zweimaligen Asienmeister die Hoffnungen gestiegen, endlich mal wieder das Achtelfinale zu erreichen. Bei zuvor zehn WM-Teilnahmen sind die Südkoreaner erst zweimal über die Vorrunde hinausgekommen. Dem Team von Trainer Paulo Bento droht allerdings der angeschlagene Abwehrchef Min-Jae Kim auszufallen. Der 26-Jährige spielt bislang eine starke Saison und gehört zu den Leistungsträgern von Serie-A-Spitzenreiter SSC Neapel.

Ghana: Nach der Auftaktniederlage gegen Portugal ist Druck da. Will die Mannschaft von Otto Addo das Ziel "Gruppenphase überleben" erreichen, muss eigentlich ein Sieg her. Dafür muss vor allem in der Offensive mehr funktionieren. Zwar traf man gegen Portugal zweimal, doch im Zusammenspiel nach vorn agierte man oft zu hektisch und leistete sich zahlreiche Ungenauigkeiten und Fehlpässe. Einen Grund für umfassende Änderungen der Startelf hat Addo jedoch nicht.

Black Friday Aktion

Holen Sie sich jetzt tt.com plus für 3 Monate um nur € 1,-

📊 Voraussichtliche Aufstellungen

  • Südkorea: 1 Seung-Gyu Kim - 15 Moon-Hwan Kim, 4 Min-Jae Kim (23 Tae-Hwan Kim), 19 Young-Gwon Kim, 3 Jin-Su Kim - 10 Jae-Sung Lee, 5 Woo-Young Jung, 6 In-Beom Hwang - 17 Sangho Na, 16 Ui-Jo Hwang, 7 Heung-Min Son
  • Ghana: 1 Ati Zigi - 2 Lamptey, 23 Djiku, 18 Amartey, 4 Salisu, 17 Rahman - 20 Kudus, 21 Abdul Samed, 5 Partey, 10 A. Ayew - 19 Williams
  • Schiedsrichter: Anthony Taylor (England)
  • 📺 ServusTV

🟢 Gruppe G: Brasilien - Schweiz 17.00 Uhr

Brasilien: Wer ersetzt Neymar? Diese Frage beschäftigt die Brasilianer vor dem zweiten Vorrundenspiel gegen die Schweiz. Der Superstar fällt wegen einer Bänderverletzung aus, doch auch ohne ihn steht Nationaltrainer Tite eine große Auswahl an Offensivkünstlern zur Verfügung. Möglicherweise lässt er stattdessen Antony auflaufen. Der Angreifer von Manchester United war beim 2:0 gegen Serbien für Neymar eingewechselt worden. Auch in der Defensive muss Tite umbauen und den ebenfalls verletzten Danilo ersetzen. Doch trotz der Personalsorgen: nach dem starken Auftaktmatch geht die Seleção als klarer Favorit ins Spiel.

Schweiz: Der 1:0-Sieg gegen Kamerun zum Auftakt war extrem wichtig für die Eidgenossen, die bei dieser WM unbedingt weiter kommen wollen als zuletzt zweimal bis ins Achtelfinale. Gegen den Rekordweltmeister werden sie sich aber steigern müssen. Die Defensive stand gegen Kamerun nicht immer sicher, der Offensive mangelte es an Durchschlagskraft. Dass sie große Gegner schlagen können, haben die Schweizer unter anderem im Achtelfinale der EM im vorigen Jahr gegen Frankreich gezeigt. 2018 spielten sie in der WM-Vorrunde ebenfalls gegen Brasilien - und schafften ein 1:1.

📊 Voraussichtliche Aufstellungen

  • Brasilien: 1 Alisson - 14 Éder Militão, 4 Marquinhos, 3 Thiago Silva, 6 Alex Sandro - 11 Raphinha, 5 Casemiro, 7 Paquetá, 20 Vinicius Júnior - 19 Antony, 9 Richarlison
  • Schweiz: 1 Sommer - 3 Widmer, 5 Akanji, 4 Elvedi, 13 Rodriguez - 10 Xhaka, 8 Freuler - 23 Shaqiri, 15 Sow, 17 Vargas - 7 Embolo
  • Schiedsrichter: Ivan Barton (El Salvador)
  • 📺 ServusTV

🔴 Gruppe H: Portugal - Uruguay 20.00 Uhr

Portugal: Cristiano Ronaldos Rekordjagd geht weiter. Mit einem weiteren Tor würde der Superstar Portugals WM-Rekord von neun Treffern von Eusebio einstellen. Auch die Debatten um die Zukunft des vereinslosen 37-Jährigen beschäftigen das Team weiter, neueste Volte: Ein angeblich millionenschweres Angebot aus Saudi-Arabien. Sportlich will Portugal mit einem weiteren Sieg den vorzeitigen Achtelfinal-Einzug perfekt machen.

Uruguay: Nach dem 0:0 gegen Südkorea entscheidet die Partie gegen Ronaldo und Portugal schon viel im Kampf um das Achtelfinale. "Das Spiel ist der Schlüssel", sagte Trainer Diego Alonso. Rätselhaft ist die Personalie Ronald Araújo. Der Verteidiger des FC Barcelona ist seit September verletzt. Zunächst hieß es vor dem Auftakt, er sei fit, dann fehlte er doch. Auch das Portugal-Spiel dürfte noch zu früh kommen, weil er sich völlig auskurieren soll.

📊 Voraussichtliche Aufstellungen

  • Portugal: 22 Costa - 20 Cancelo, 3 Pepe, 4 Dias, 5 Guerreiro - 10 B. Silva, 18 Neves, 14 Carvalho - 8 Fernandes, 7 Ronaldo, 11 Joao Felix
  • Uruguay: 23 Rochet - 22 Cáceres, 3 Godin, 2 Giménez, 16 Olivera - 8 Pellistri, 15 Valverde, 6 Bentancur, 5 Vecino - 9 Suarez, 11 Nunez
  • Schiedsrichter: Alireza Faghani (Iran)
  • 📺 ORF1

📆 Die nächsten Spiele auf einen Blick


📊 Alle Gruppen auf einen Blick


⚽ Weitere Artikel zu diesem Thema:

undefined

Plus

Zeichentrick-Zlatan oder Beckham: So bleibt ihr trotz WM-Boykott am Ball

undefined

Plus

Wüste oder Wohnzimmer: Wer ist bei der Weltmeisterschaft in Katar dabei?

undefined

Fußball-WM in der Wüste

Designerin, Fitness-Expertin oder Model: Das sind die Frauen der WM-Stars

undefined

Plus

Die Winter-WM in der Wüste: „Unfassbar, wie die Vergabe abgelaufen ist“


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung