Gruseln mit dem Glockenschlag

Der Klang der wilden Gesellen: Der Osttiroler, der die Krampusglocken gießt

Als Dorfschmied ist Edi Moser ein viel beschäftigter Mann.
© Raphael Moser

Der Krampus ist in Osttirol nicht ohne seine Glocken denkbar. Schmied Edi Moser aus Dölsach verschafft den wilden Gesellen ihren klangvollen Auftritt.

Von Catharina Oblasser

Dölsach – Es ist ein Abend Ende November, schon seit Nachmittag ist es dunkel. Da ertönt ein tiefes Klong-Klong, unterlegt von einem helleren Ton, und das immer im gleichen Takt – wer das hört, weiß: Die Krampusse kommen! Der Rhythmus entsteht dadurch, dass die in Fell gehüllten Männer alle im gleichen Tempo dahinlaufen. Um die Taille tragen sie einen breiten Ledergurt, an dem die Krampusglocken befestigt sind. Das Geräusch ist absolut unverwechselbar.

Für Sie im Bezirk Lienz unterwegs:

Catharina Oblasser

Catharina Oblasser

+4350403 3046

Verwandte Themen