HCI peilt Sieg an

Haie stehen vor den Damen in der Pflicht: Drittes Saisonduell gegen Asiago

Beim zweiten Heimspiel im Weihnachtsdress peilen die Haie um Tyler Coulter am Freitag den ersten Sieg an.
© gepa

Die Haie laden am Freitag (19.15 Uhr) gegen Asiago zur „Ladies Night“ – freier Eintritt für alle Damen.

Innsbruck – Den Haien brummte nach der 2:5-Niederlage gegen Salzburg am vergangenen Freitag der Schädel. Mit Dario Winkler und Nico Feldner fallen am Freitag im dritten Saisonduell gegen Asiago zwei Tiroler Forwards wegen einer Gehirnerschütterung aus. Kapitän Jan Lattner wird deswegen von der Verteidigung wieder nach vorne beordert, um den wichtigen Heimsieg landen zu können. Nicht weniger als neun Partien stehen bis zum Jahreswechsel noch auf dem Programm, eine weitere entscheidende Phase im Grunddurchgang bricht somit an.

„Salzburg hat uns Dinge aufgezeigt, die wir bereinigen müssen. Wir haben die Zeit diese Woche genutzt und die Ausfälle dürfen nicht als Ausrede gelten“, merkt HCI-Cheftrainer Mitch O’Keefe vor dem ersten Bully an. Der Liganeuling aus Asiago sei auf gar keinen Fall auf die leichte Schulter zu nehmen: „Es wird wie immer schwer. Man kann sich in dieser Liga in keiner Nacht freinehmen.“ Und schließlich will man in der Ladies Night und vor einem erhöhten Prozentsatz an weiblichen Zuschauern in der Tiwag-Arena ja ganz sicher nicht in die Knie gehen: „Wir brauchen noch nicht an Salzburg (Auswärtsspiel am Sonntag; Anm.) zu denken, sondern müssen in jedem einzelnen Wechsel bereit sein“, fordert O’Keefe maximale Konzentration. Der 38-jährige Kanadier wird sich nicht noch einmal in den legendären Weihnachts-Anzug vom Salzburg-Match schmeißen. Am Ende des Tages geht es „nur“ um den Sieg – man will am Freitag die Fans und alle Damen mit Glücksgefühlen aus der Halle entlassen.

ICE Hockey League

Villach 2:5 (2:1, 0:2, 0:2). Tore: Mayer (2.), Jacome (4.) bzw. Tomazevic (16.), Maxa (28.), Collins (28.), Grafenthin (50.), Lanzinger (60./EN).

Verwandte Themen