Sieben Tipps zur Brandverhütung

Tirols bester Oberlöschmeister: Freiwilliger marschiert bis zum Gold-Abzeichen

Klaus Maffey von der Freiwilligen Feuerwehr Völs hat drei Monate für die große Prüfung gelernt.
© Axel Springer

Klaus Maffey von der Feuerwehr Völs hat sich das Leistungsabzeichen in Gold geholt. Einblick in ein besonderes Hobby, das allen hilft – besonders wenn es im Advent und zu Silvester wieder brenzlig wird.

Aufstehen, wenn man mal gestolpert ist. Das ist das Motto, mit dem Klaus Maffey heuer im Oktober angetreten ist, um das goldene Feuerwehr-Leistungsabzeichen zu erlangen. Die Prüfungssituation war dem 34-Jährigen nämlich durchaus bekannt. Im Vorjahr scheiterte er und musste ohne Abzeichen nach Hause fahren. Das Schicksal ereilte ebenfalls einen anderen Völser Kollegen. Doch in diesem Jahr klappte es für beide. Für Maffey besonders gut. Mit 238 Punkten und 20 Zeitgutpunkten erreichte der Oberlöschmeister als Punktebester die Spitze der Rangliste und bekam in der Feuerwehrschule in Telfs die begehrte Siegertrophäe überreicht. „Darüber bin ich jetzt wirklich überglücklich“, strahlt der Schlosser. Knapp hinter ihm platzierten sich Domenic Auer von der Freiwilligen Feuerwehr (FF) aus Tumpen im Ötztal auf Platz zwei und Lukas Hageneder von der FF Eben am Achensee auf dem dritten Rang.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen