Lenker sah Stau zu spät

Dach vom Auto gerissen: 21-Jähriger krachte in Langkampfen ungebremst in stehenden Lkw

Das Auto wurde beim Unfall schwer beschädigt, der Lenker mit Verletzungen in das Krankenhaus gebracht.
© ZOOM.TIROL

Der 21-Jährige versuchte noch nach links auszuweichen, konnte eine Kollision mit einem stehenden Lkw aber nicht mehr verhindern. Das Dach des Pkw wurde regelrecht heruntergerissen, der Lenker verletzt.

Langkampfen – Ein 21-jähriger Autolenker dürfte am Mittwoch auf der A12 bei Langkampfen das Stauende einer Lkw-Kolonne übersehen haben. Der junge Mann war gegen 8.35 Uhr in Richtung Deutschland unterwegs und versuchte noch nach links auszuweichen. Eine Kollision konnte er aber nicht mehr verhindern.

Durch den Aufprall mit dem linken Anhängerheck wurde die die Beifahrerseite des Pkw erheblich beschädigt und das Dach des Autos regelrecht heruntergerissen. Der 21-Jährige war nach dem Unfall ansprechbar und wurde nach einer Erstversorgung durch die Rettungskräfte mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus in Kufstein gebracht.

📽️ Video | Schwerer Unfall in Langkampfen

Der Lenker des Lkw blieb unverletzt. Der 43-jährige Rumäne gab an, noch vor dem Unfall verkehrsbedingt angehalten und die Warnblinkanlage aktiviert zu haben. Der Sattelanhänger wurde lediglich im Bereich des Unterfahrschutzes beschädigt.

Die A12 musste im Bereich der Unfallstelle für den Schwerverkehr für eine Stunde und für den Pkw-Verkehr für ca. 45 Minuten komplett gesperrt werden. Dadurch kam es zu einem erheblichen Rückstau bis Wörgl West. Der Pkw-Verkehr wurde bei der Ausfahrt „Kirchbichl/Langkampfen“ umgeleitet. (TT.com)

© ZOOM.TIROL

Verwandte Themen