Einsatz in Innsbruck

27-Jähriger randalierte vor Wohnheim in Innsbruck und biss Polizeibeamten

Der Mann randalierte in der Nacht vor dem Gebäude in Innsbruck und verhielt sich äußerst aggressiv gegenüber den einschreitenden Beamten.

Innsbruck – In der Nacht auf Sonntag ist ein 27-jähriger Mann vor einem Wohnheim in Innsbruck ausgerastet. Der Algerier versuchte gegen 00.30 Uhr mit einem Müllkübel die Scheiben der Eingangstüre einzuschlagen. Als die alarmierten Polizeibeamten eintrafen und ihn aufforderten sich zu beruhigen, reagierte der Mann äußerst aggressiv. Er schrie lautstark herum und ging mit geballten Fäusten auf die Beamten zu.

Als die Polizisten ihn vorläufig festnahmen, wehrte er sich vehement und trat unkontrolliert um sich. Wegen seiner massiven Gegenwehr musste der Mann zum Streifenwagen getragen werden. Dabei biss er einen Beamten mit voller Kraft in den Oberschenkel. Der 27-Jährige wird nach Abschluss der Ermittlungen bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. (TT.com)

Verwandte Themen