Wieder ein Telefonbetrug

Nachricht von angeblicher Tochter: Frau überwies Betrügern über 1000 Euro

Symbolfoto.
© imago

Oetz – „Hallo Mama, mein Handy ist kaputt gegangen. Das ist gerade meine neue Nummer, du kannst sie speichern.Was machst du gerade?“ Mit diesen drei Sätzen begann am Donnerstag ein Chatverlauf, der eine 64-Jährige einige Tausend Euro kosten sollte. In den folgenden Nachrichten behauptete die angebliche Tochter, dass sie dringend Geld für die Handyreparatur benötige. Touchscreen und Mikrofon würden nämlich nicht mehr funktionieren.

Die Urlauberin überwies daraufhin einen niedrigen vierstelligen Betrag auf ein Konto. Das war den Betrügern offenbar nicht genug. Sie verlangten eine weitere Überweisung – die aber aufgrund mangelnder Kontodeckung scheiterte. Die 64-Jährige erstattete wenig später Anzeige bei der Polizei. (TT.com)

Mehr zum Thema:

undefined

Anrufe von falschen Amtsträgern

Weitere Betrugsfälle in Tirol: Frau verlor über 100.000 Euro an Betrüger

undefined

Dreister Betrug

Tiroler Ehepaar um 180.000 Euro gebracht: Festnahmen nach Telefonbetrug

undefined

Nach zwei Zahlungen misstrauisch

Betrüger gaben sich auf WhatsApp als Tochter aus: Tirolerin überwies Tausende Euro

Verwandte Themen