Mehrfach auf Piste überschlagen

Skifahrer prallte in Lech gegen Schild am Pistenrand: Innere Verletzungen

Der 52-jährige Skifahrer war offenbar zu nah an den Pistenrand geraten und mit dem Schild zusammengeprallt. Daraufhin kam er zu Sturz und überschlug sich mehrfach.

Bregenz – Ein 52-jähriger Skifahrer ist am Sonntag in Lech am Arlberg mit einem Schild am Pistenrand kollidiert. Der Mann kam zu Sturz, überschlug sich mehrfach und kam einige Meter weiter auf der Piste zu liegen. Er war zunächst bewusstlos, bis zum Eintreffen des Hubschraubers sei der Wintersportler aber wieder zu sich gekommen, so die Polizei.

Der Mann erlitt bei dem Sturz innere Verletzungen, er wurde zur medizinischen Behandlung nach Zürs geflogen. Der Skifahrer war gegen 11.20 Uhr von der Bergstation Trittkopf abgefahren und dabei zu nahe an den Pistenrand geraten. (APA)

Verwandte Themen