Wegen ausstehender Beiträge

33 Kinder in Innsbruck von Nachmittagsbetreuung ausgeschlossen

Werden Elternbeiträge für die Nachmittagsbetreuung in Innsbrucker Schulen und Kindergärten wiederholt nicht bezahlt, landen Kinder auf so genannten Mahnlisten und müssen in letzter Konsequenz nach Hause geschickt werden. NEOS-Gemeinderätin Dagmar Klingler-Newesely kritisiert dieses System. Und gerät als Schuldirektorin nun selbst in die Kritik.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen