Zehntausende Euro Schaden

Abzocke mit Trading-Geschäften: Verdacht des schweren Betrugs in Zirl

Zirl – Ein 35-Jähriger steht im Raum Zirl im Verdacht des schweren Betrugs. Er soll von Dezember 2021 bis Juni 2022 von drei Österreicherinnen einen mittleren fünfstelligen Betrag für Trading-Geschäfte bekommen haben.

Der Aufforderung einer Dame zur Rückzahlung kam er nicht nach. Sie erstattete Anzeige, weitere Ermittlungen sind im Gange. (TT.com)

Verwandte Themen